Deutsch
Information

Wasser, ein reines Vergnügen

Ob Schwimmteich, Pool oder Mini-Brunnen: Es gibt genug Arten, das erfrischende Nass im eigenen Garten auf stilvolle Weise zu inszenieren. In verschiedensten Formen, integriert in eine Terrassenlandschaft oder abseits inmitten von endlosem Grün.

Schwimmteich: Baden in Natur

Ein Schwimmteich verbindet die natürliche Optik eines Gartenteichs mit den Vorteilen eines Pools. Mit dem Unterschied, dass der Teich mit seinen Pflanzen auch außerhalb der klassischen Badezeit in Herbst und Winter eine echte Bereicherung für die Gartenlandschaft ist. Dank des natürlichen Ökosystems, das der Minisee im Laufe der Zeit aufbaut, erübrigt sich hier zudem der Einsatz von Chemie oder Wasserpumpen. Damit die Natur Arbeiten wie diese ganz von selbst erledigt, wird der Teich in zwei Zonen aufgeteilt. In der Regenerationszone nehmen Wasserpflanzen wie Seerosen und Rohrkolben Nährstoffe aus der Umgebung auf und sorgen so für eine natürliche Reinigung. Und in der Badezone freut man sich über eine reine ungetrübte Erfrischung.

Wasserobjekt: Mediterrane Atmosphäre

Ob kleiner Brunnen, Quellstein oder Wasserschale mit Sprudeleffekt. Der Anblick von Wasser, dazu möglicherweise ein leichtes Plätschern – mehr braucht man nicht, um eine entspannte Atmosphäre zu erzeugen. Da Wasserobjekte ihr eigenes Wasserreservoir mitbringen, passen sie tatsächlich überall hin, solange die Stromversorgung für die Pumpe sichergestellt ist. Ebenfalls von entscheidender Bedeutung ist ein fester Untergrund. Da ein Wasserobjekt literweise Fassungsvermögen hat und entsprechend schwer ist, muss ein sicherer Stand gewährleistet sein.

Pool: Coole Entspannung

Am Wasser sitzen und ab und zu mal eine kühle Abkühlung genießen. Wer sich diese erholsame Freizeitvergnügen nachhause holen will, denkt über die Planung eines Pools nach. Die gute Nachricht dabei: Mittlerweile gibt es viele Möglichkeiten, die Betriebskosten zu senken, indem man natürliche Energiequellen nutzt. Allein ein nach Süden ausgerichteter Standort sorgt dafür, dass das Wasser durch die langanhaltende Sonneneinstrahlung natürlich aufgewärmt wird, sodass die Wärmepumpe häufig Pause hat. Zusätzlich kann eine Solarpoolheizung die Wärmeenergie der Sonne mithilfe von Solarkollektoren auffangen und diese an die Poolpumpe weitergeben. So genannte Solar-Ringe verbinden die Vorteile einer Poolabdeckung mit denen einer Solaranlage. Die Luftkissen werden einfach auf die Wasseroberfläche gelegt, dort werden sie von der Sonne erwärmt und geben die Wärme direkt an das Wasser ab.

Solide Basis für die stilvolle Outdoor-Gestaltung

Solide Basis für die stilvolle Outdoor-Gestaltung Weil es beim Umgang mit Wasser im Außenbereich immer auch auf eine sichere, funktionale Umgebung ankommt, fällt hier die Wahl bevorzugt auf Fliesen aus Feinsteinzeug. Das natürliche, authentische Material passt mit seinen verschiedenen Designs zu gehobenen Ansprüchen an eine stilvolle Umgebung. Mithilfe spezieller Formteile lassen sich Poolumrandungen und andere Randbereiche so elegant und harmonisch in das Gesamtbild mit einbeziehen wie zum Beispiel Absätze, Podeste oder Stufen. Fliesen in Großformaten mit

rektifizierten Kanten können mit geringem Fugenabstand verlegt werden. Dies erzeugt einen großzügigen Gesamteindruck auf Terrassen sowie im Poolbereich selbst und reduziert zudem den Reinigungsaufwand. Bleibt nur noch zu erwähnen, dass Feinsteinzeugfliesen der Villeroy & Boch Outdoor-Serien dank der Oberflächenveredelung VilbostonePlus nicht nur reinigungsfreundlich, frostsicher und witterungsbeständig sind. Auch Farbveränderungen durch Sonneneinstrahlung können den edlen Gesamteindruck nicht trüben.

Sehnsuchtsort im Süden

Wer träumt nicht von Reisen in den Süden, von einem Pool mit Blick aufs Meer, von entspannten Tagen und Nächten unter Sternen?