Deutsch
Inside

Farbe wirkt

Farbe ist überall. In jedem Raum, ob Restaurant, Klinik, Büro oder Store ist Farbe das beherrschende Element. Ein Element, das mehr oder weniger bewusst wahrgenommen wird – jedoch ganz gezielt eingesetzt werden kann. Als Leiter des deutschen Farbzentrums hat der Architekt und Designer Prof. Dr. Axel Buether eine klare Empfehlungen dazu.

Was empfehlen Sie als Farbexperte, wenn es um die Gestaltung von Räumen geht?
Farbe bewusster einsetzen! Sie ist ein einfaches Mittel, um die Funktion eines Raums zu unterstreichen. Sie hilft dabei, Akzente zu setzen und Proportionen zu verändern. Das schlechte Image haben dunkle Farben übrigens zu Unrecht. Dunkle Töne setzen optische Grenzen im Raum und geben dabei Halt. Weiß dagegen entgrenzt den Raum, Perspektiven werden aufgelöst, man fühlt sich verloren.

Studien beweisen, dass sich die Wirkung von Farben auf das Wohlbefinden auswirkt.

Prof. Dr. Axel Buether

Sie haben die Wirkung von Farben im Raum in mehreren Studien untersucht. Ihre wichtigsten Erkenntnisse?
Dass Farbe in der Lage ist, die Rezeption Gefühle der aller Menschen positiv oder negeativ zu beeinflussen, wussten wir ja bereits. In der Studie in einem Klinikum haben wir ermittelt, dass sich das Wohlbefinden der Menschen über die Farbwahl im Raum in hohem Maße steigern lässt. Patienten haben auf die angenehmebehagliche und vitale, eben nicht strikt weiße, Atmosphäre in Krankenzimmern sehr positiv aufgenommenreagiert. Wo das klinische Weiß verschwindet sinkt die Angst und wächst Vertrauen. Erstaunlich war allerdings die Feststellung, dass die harmonisch farbige Gestaltung von Labors und Arbeitsräumen den Krankenstand beim Klinikpersonal deutlich gesenkt hat. Einen besseren Beweis für den bewussten Einsatz von Farbe gibt es nicht.

Sie haben die Fliesenserie Pro Architectura 3.0 entworfen. Ist das Material für Sie mehr als Träger eines Farbsystems?
Allerdings. Das keramische Material mit seiner gehärteten Oberfläche hat natürlich gerade beim Einsatz im öffentlichen Raum praktische Vorteile. Betrachtet man nur diese Aspekte, wird man dem Material Fliese nicht gerecht. Fliesen eignen sich mit ihrer eigenen Ästhetik hervorragend, um nicht nur funktionalen Ansprüchen im Raum gerecht zu werden. Als Farbsystem im Mix verschiedener Formate und unterschiedlicher Materialien können sie Akzente setzen – ganz gleich, ob man dabei Gegensätze schaffen oder Harmonien erzeugen möchte. Der Kreativität im Sinne eines multisensorischen Gesamterlebnisses sind kaum Grenzen gesetzt. Fliesen sind deshalb immer häufiger dort zu finden sind, wo es um stilvolle, ungewöhnliche Raumlösungen geht – bei der Gestaltung von anspruchsvollen Raumsituationen in der Gastronomie oder im Hotel.

Noch eine letzte Frage: Haben Sie eine Empfehlung für Gestalter und Designer?
Mehr Mut zur Farbe!

Steckbrief

Prof. Dr. Axel Buether:  Architekt, Designer und Farbforscher
Idee: Menschen im Mittelpunkt der Raumgestaltung
Umsetzung: Entwicklung der Serie Pro Architectura 3.0
Inspiration: Das multisensorische Erlebnis der Farbe
Aufgabe: Lehrstuhl Didaktik der Visuellen Kommunikation, Universität Wuppertal, Leiter des deutschen Farbenzentrums e.V., Wuppertal